GEWALT IN DER PFLEGE - Gibt´s nicht !?


ZIEL: Sensibilisierung und Förderung einer präventiven Haltung 

 

Einschlägige Untersuchungen zeigen, dass Gewalt in der Pflege kein Einzelfall ist. Hinschauen, Verantwortung übernehmen, miteinander reden anstatt Vorwürfe und Schuldzuweisungen aussprechen - nur so kann ein professioneller Umgang mit dieser Thematik gelingen. 

 

Inhalte 

  • Begriffsklärung: Was ist Gewalt?
  • Formen von Gewalt: physisch, psychisch, sozial, finanziell, sexuell, strukturell
  • Ursachen/Motive für Gewalt
  • Warnsignale für erhöhte Gewaltbereitschaft, begünstigende Faktoren, Vorboten für Gewalt 
  • Klinische Warnzeichen, Eskalationsspirale 
  • Prävention und Deeskalation 
  • Mit Gewaltsituationen umgehen, für Sicherheit sorgen
  • Selbstreflexion, Psychohygiene, Teampotentiale 

 Zielgruppe

  • Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen

Termin

  • individuelle Inhouse-Fortbildung
  • Seminardauer von 1,5 Stunden bis Tagesseminar (nach Bedarf)

Abschluss

  • Teilnahmebestätigung

> Inhouse-Fortbildung

Angebot einholen